Herzogenaurach: IG Metall Vertrauensleute und Jugendvertretung spenden 1.000,- Euro an "Hilfe für Anja e.V."

Die IGM-Vertrauensleute spendeten 700,- Euro. Von der Jugendvertretung kamen nochmal 300,- Euro dazu. Das Geld ging an den Typisierungsverein "Hilfe für Anja e.V.". Bei der Geldübergabe ließen sich spontan fünf Jugendvertreter typisieren. 1. Vorstand Michael Sporrer ist erfreut über die Hilfsbereitschaft.

 

Der Typisierungsverein "Hilfe für Anja" war bereits zum zweiten Mal bei Schaeffler und hat bei den Aktionen etwa 3.500 Kolleginnen und Kollegen in die weltweite Datenbank aufnehmen können. Da diese anfallenden Kosten (etwa 50,- € pro Spender) weder von den Krankenkassen noch von öffentlichen Einrichtungen bezahlt werden, ist der Verein immer auf der Suche nach Geldspenden.

 

Aus diesem Grund haben die IG Metall-Vertrauensleute und die Schaeffler Jugendvertretung 1.000,- Euro an den Verein übergeben. 700,- kamen aus der Beschäftigtenbefragung der IG Metall die im letzten Jahr bei Schaeffler durchführt wurde. Die anderen 300,- Euro steuerte die Jugend- und Auszubildenden Vertretung (JAV) bei. Dieses Geld ist der Erlös von der Tombola der letztjährigen Azubi-Weihnachtsfeier.

 

Während der Spendenübergabe haben sich gleich fünf JAVis spontan bereiterklärt sich vor Ort typisieren zu lassen. Der 1. Vorsitzende des Vereins, Michael Sporrer, war über die Spendengelder und die 5 neuen potentiellen Spendern sichtlich erfreut und bedankte sich bei allen Beteiligten.

 

Bericht und Bilder: igmetall-schaeffler.de