Kemmern ist definitiv eine Reise wert!

246 Neu-Spender für die weltweite Datenbank

Das beschauliche Örtchen Kemmern, vor den Toren Bambergs gelegen, war heute Schauplatz einer Typisierungsaktion des Vereins "Hilfe für Anja e. V." und von "Zukunft für Kemmern".

 

Ein buntes Rahmenprogramm wurde um die Aktion gebaut. Kinderschminken, Musikauftritte, Kaffee, Kuchen, Bratwürste, Kürbiscremesuppe u. v. m. - für Jung und Alt - für bereits Typisierte oder auch Neu-Spender - für jeden war etwas geboten.

 

Am Ende konnten 246 neue Spender in der weltweiten Datenbank begrüßt werden. Wir von "Hilfe für Anja e. V." waren mit 5 Personen vertreten und erhielten noch viel Unterstützung von den Leuten von "Zukunft für Kemmern".

Wir trafen auf ein hoch-motiviertes Team in Kemmern, die die Aktion bis ins Detail bestens organisiert hatten. Es lief auch alles wie am Schnürchen, so dass der gesamte Tag sehr kurzweilig war.  Unsere Aufgabe ist es nun, die Proben laborfertig zu machen und auch zu versuchen, die entstandenen Kosten von knapp 12.000 Euro über Spenden zu finanzieren. Einen Anfang erlebten wir schon heute in Kemmern. In die Spendenboxen wanderte immer wieder mal ein Schein und der Erlös des bunten Familiennachmittags wird ebenfalls für die Kostendeckung verwendet (hier folgt zeitnah ein Extra-Bericht)

 

Am Ende des Tages setzten wir uns noch ein wenig zusammen und ließen einen gelungenen Tag ausklingen. Ein schöner Sonntag, an dem wir uns immer pudelwohl fühlten!