Sandra Seibold heute Nacht verstorben

Nach vielen Rückschlägen fehlte am Ende die Kraft!

"Als Gott sah, dass der Weg zu lang, der Hügel zu steil und das Atmen zu schwer wurde, legte er seinen Arm um sie und sprach: Komm heim!"

 

Heute Nacht hat Sandra Seibold den schweren Kampf gegen ihre Krankheit verloren.

 

Auf  Initiative von Kerstin Schuh und Möbel Neubert fanden am 4. und 6. Januar zwei Typisierungsaktionen bei der Firma Schuh Energietechnik und Möbel Neubert statt. 500 Spender sind dem Aufruf gefolgt, um sich typisieren zu lassen und der 40jährigen Sassanfahrterin zu helfen.

 

Auch wenn es am Ende für Sandra keine Rettung mehr gab - von den 500 Spendern werden in den nächsten Jahren mit Sicherheit Leute Stammzellen spenden für Patienten in dieser Welt. In jedem dieser Menschen wird Sandra allgegenwärtig sein.

 

Sandra erhielt bereits im September eine Stammzellspende aus dem Familienkreis. Im Dezember war klar, dass sie auf eine Fremdspende angewiesen ist. Ihr Gesundheitszustand verschlechterte sich immer mehr. Am Ende fehlte ihr für ein Aufbäumen die Kraft.

 

Sandra schloss am 3. März um 23.30 Uhr für immer ihre Augen.

 

Allen Angehörigen, Freunden und Bekannten möchten wir unser aufrichtige Anteilnahme übermitteln.

"Wir wünsche Ihnen allen viel Kraft in dieser sehr schweren Zeit!"

 

Ruhe in Frieden, liebe Sandra!

 

 

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Katrin (Samstag, 04 März 2017 21:41)

    Wünsche der Familie und Freunden von Sandra ganz viel Kraft. Mein tiefes mitgefühl und mein Beileid. Der Kampf ist für Sandra leider verloren, doch durch die Hilfe und euren Aktionen, gibt es vieleicht für den ein oder anderen noch Hoffnung. Danke dafür! Ruhe in Frieden Sandra.... ohne Schmerzen und ohne Leid. �