3 Aktionen am Wochenende

Samstag in Nürnberg und Sonntag 2 x in Hirschaid

Auf dem Herbstmarkt und bei XXXL Neubert!!!!

 

Jährlich erkranken in Deutschland ca. 12.000 Menschen an Leukämie. Nicht alle, aber viele davon benötigen am Ende einen Stammzellspender. Leider nicht alle Patienten finden ihren genetischen Zwilling. Daher ist es wichtig, dass möglichst viele Menschen in einer weltweiten Datenbank registriert sind.

 

Aktuell sind weltweit 12 Mio. Menschen registriert. Das hört sich erst einmal sehr viel an, doch finden aktuell 30 Prozent der Suchenden keinen Stammzellspender. Erstmals im Jahre 1999 fand in Hirschaid eine große Typisierungsaktion statt.

 

Die damals 2 ½ jährige Anja aus Rothensand suchte dringend einen geeigneten Spender. Seit dieser Zeit ist viel passiert. Durch den Spendenaufruf ließen sich über 65.000 Menschen typisieren, davon alleine über 38.500 Menschen seit Vereinsgründung im Jahre 2000. Mehr als 370 Spender konnten seit Vereinsgründung an Leukämiepatienten weltweit vermittelt werden Seit 15 Jahren arbeitet nun der Verein „Hilfe für Anja e.V.“ an der Gewinnung neuer Stammzellspender.

 

Wie wichtig diese Arbeit ist, zeigt aktuell der Fall Mirco. Mirco ist 13 Jahre alt und wohnt mit seiner Familie in Heroldsbach. Er ist, wie viele Patienten dringend auf einen geeigneten Knochenmarkspender angewiesen, auf die sprichwörtliche Nadel im Heuhaufen. Er will leben, deshalb ist es wichtig, dass sich viele als Knochenmarkspender registrieren lassen um so Mirco oder einem anderen Patienten weltweit ein neues Leben schenken können.

 

Anja selbst wurde 2011 in Hamburg transplantiert. Hätte sich Ihr portugiesischer „genetischer Zwilling“ nicht typisieren lassen, wäre Anja heute vielleicht nicht mehr am Leben. Am 18. Oktober 2015 möchte „Hilfe für Anja e. V.“ von 11.00 – 17.00 Uhr die Bevölkerung wieder zu einer Typisierungsaktion nach Hirschaid einladen. Registrieren kann sich jeder Gesunde zwischen 17 und 55 Jahren am Herbstmarkt bei Roland´s Fahrschule oder im Möbelhaus XXXL Neubert (3. Stock im Restaurant rechts).

 

Unterstützung erhält der Verein durch die beiden Schirmherren Herrn Landrat Johann Kalb und 1. Bürgermeister Herrn Klaus Homann. Hilfe für Anja e. V. hat das Erstabnahmeverfahren vereinfacht und verzichtet auf eine Blutentnahme. Bei der Aktion in Hirschaid wird die Ersttypisierung mittels eines Wangenabstrichs mit dem Wattestäbchen ermittelt.

 

Da die Typisierungskosten von den Krankenkassen nicht getragen werden, ist der Verein auf finanzielle Unterstützung angewiesen. Jeder, der „Hilfe für Anja e. V.“ unterstützen möchte, kann dies mit einer Spende auf das Konto der Raiffeisenbank Weiden tun: IBAN: DE41 7536 0011 0007 5075 00 Vergessen Sie bitte nicht ihre Adresse anzugeben, damit man Ihnen eine Spendenquittung zusenden kann.

 

Außerdem bieten wir am Samstag im Rahmen des Familientages bei der Instandhaltung der Deutschen Bahn (Ingolstädter Str. 259 - Nürnberg) ebenfalls einen Typisierungsaktion an. Von 10 - 17 Uhr wird man uns hier antreffen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0