104 neue Lebensspender

Danke nach Eschenfelden

104 neue potentielle Lebensretter wurden heute in Eschenfelden für die weltweite Datenbank registriert.

 

Unter der Regie von Hilfe für Anja e. V. fand diese Typisierungsaktion statt. Unterstützung erhielt wir von der Kirwagemeinschaft Eschenfelden und von der Jungen Union Königstein-Hirschbach. Diese beiden Vereine sorgten ebenfalls auch für das leibliche Wohl. Weißwürste, Steaks, Bratwürste, Kaffee und Kuchen - für jeden war hier etwas dabei.

 

Ein Dank geht auch an den Schirmherrn der Aktion Bürgermeister Hans Durst sowie an Pfarrer Konrad Schornbaum für die Bereitstellung des Gemeindehauses.


Die Eschenfelder zeigten sich auch sehr spendenfreudig. 1.280 Euro waren am Ende im Spendentopf. Durch die Aktion wurden Kosten von 5.200 Euro verursacht, für die "Hilfe für Anja e. V." aufkommen muss. Umso mehr freuen wir uns, dass wir von den Eschenfelder nicht im Stich gelassen wurde. Der eine oder andere hat ja auch noch seine Unterstützung zu gesagt.


Vielen Dank für diesen sehr gelungenen Tag!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0